Wetter

Dieser Artikel beschreibt das Wetter, deren Bedingungen und welche Auswirkungen sie haben können. Auch Fogs werden erläutert: Transparente Bilder, die auf dem Bildschirm gelegt werden.

Weiterführende Links
  • Zeit
    • Dies beschreibt, wie der Bildschirm durch das Voranschreiten der Zeit gefärbt wird. Dies ist eine andere Variante, das Erscheinen des Spiels zu ändern.

 

Inhalt

Overworld-Wetter

Overworld-Wetter ist ein Wetter, dass in der Oberwelt des Spiels erscheint, also auf den Maps. Es gibt fünf Varianten des Wetter, plus die normale „Kein Wetter“-Variante. Diese werden im Script-Bereich PField_Weather definiert:

Nr. Wetter Übersetzung Beschreibung Entsprechende Attacke Aussehen
0 none Keins Keine Effekte. Keins
1 Rain Regen Leichter Regen fällt über den Bildschirm. Der Bildschirm ist leicht dunkler. Regentanz Regen
2 HeavyRain Starker Regen Starker Regen fällt mit einem größeren Winkel über den Bildschirm. Der Bildschirm ist dunkler, es treten aber keine Blitze auf. Regentanz Starker Regen
3 Storm Sturm Starker Regen fällt mit einem größeren Winkel über den Bildschirm. Der Bildschirm ist dunkler und es treten ab und zu Blitze auf.

Erscheint in Pokémon Saphir, wenn Kyogre wütet.

Regentanz Sturm
4 Snow Schnee Schnee fällt über den Bildschirm. Der Bildschirm ist heller. Hagelsturm Schnee
5 Blizzard Blizzard Hagel fallen über den Bildschirm. Ähnlich wie bei Sandsturm. Hagelsturm Blizzard
5 Sandstorm Sandsturm Sand fällt über den Bildschirm. Sandsturm Sandsturm
6 Sunny Sonnig Der Bildschirm ist heller und das Licht am Bildschirm flackert leicht.

Erscheint in Pokémon Rubin, wenn Groudon wütet.

Man sollte dieses Wetter nicht als Overworld-Wetter nutzen, da der Effekt auch Nachts aktiv ist.

Sonnentag Sonnig

Bezieht man sich auf das Overworld-Wetter, dann wird der englische Name nur dann verwendet, wenn man diese in der PBS-Datei metadata.txt verwenden möchte. Überall anders wird für das Wetter die Nummer verwendet (siehe Tabelle). Diese wird in der Variable $game_screen.weather_type gespeichert.

Jeder Wetter-Typ besitzt seine eigene Animation, wie oben beschrieben. Diese Animationen werden im Script-Bereich PField_Weather definiert.

Overworld-Wetter besitzt keine Auswirkungen, außer auf das Wetter in den Kämpfen. Im Script-Bereich PField_Battles gibt es die Methode pbPrepareBattle, welches das Wetter in den Kämpfen dem Overworld-Wetter entsprechend festlegt. Die Tabelle oben zeigt diese Festlegungen. Das Wetter in den Kämpfen ist permanent und wird nicht nach 5 Runden verschwinden, wie das bei Wetter-Attacken der Fall wäre.

Wetter für eine Map festlegen

Siehe auch: Metadaten

Jede Map besitzt ihre eigene Metadaten, welche in der PBS-Datei metadata.txt definiert werden. Eine der Metadaten heißt Weather und bestimmt das Wetter der Map. Diese Metadata besitzt zwei Eigenschaften: Der Wetter-Typ und die Wahrscheinlichkeit des Auftretens (von 100). Zum Beispiel:

Betritt der Spieler die Map, dann gibt es eine Wahrscheinlichkeit von 50%, dass es schneit.

Wetter in Kämpfen

Wetter in Kämpfen unterscheidet sich nicht von anderen nachhaltigen Effekten, wie z.B Tarnsteine, zumindest nicht in ihrer Aktivierung. Ihre Wirkung ist allerdings anders.

Es gibt drei Methoden, um in einen Kampf Wetter zu erzeugen:

  • Man benutzt eine Attacke, die ein Wetter auslöst (hält 5 Runden an).
  • Man setzt ein Pokémon ein, welches eine Fähigkeit besitzt, die Wetter erzeugt (hält solange an, bis das Pokémon ausgetauscht wird).
  • Man startet einen Kampf auf einer Map mit Wetter (hält ewig an).

Die Arten von Wetter in Kämpfen werden im Script-Bereich PBWeather definiert. Diese Wettertypen lauten wie folgt:

Wetter im Kampf Übersetzung Effekt in Pokémon Essentials Verursachende Fähigkeit
SUNNYDAY Sonnentag
  • Erhöht den Schaden durch Feuer-Attacken um 50%, reduziert den Schaden durch Wasser-Attacken um 50%.
  • Pokémon können nicht eingefroren werden.
Dürre
RAINDANCE Regentanz
  • Erhöht den Schaden durch Wasser-Attacken um 50%, reduziert den Schaden durch Feuer-Attacken um 50%.
Niesel
SANDSTORM Sandsturm
  • Schadet Pokémon, die nicht vom Typ Boden, Gestein oder Stahl sind, um 1/16 ihrer maximalen KP (am Ende der Runde).
  • Erhöht die Spezial-Verteidigung von Gestein-Pokémon um 50%.
Sandsturm
HAIL Hagelsturm
  • Schadet Pokémon, die nicht vom Typ Eis sind, um 1/16 ihrer maximalen KP (am Ende der Runde).
Hagelalarm

Diese Kampf-Wetter-Typen sind nach den Attacken benannt, die sie auslösen. Es werden allerdings die englischen Bezeichnungen in Scripts benutzt (z.B PBWeather::SUNNYDAY).

Beachte, dass manche Attacken und Fähigkeiten vom Wetter beeinflusst werden (z.B stellt Mondschein 2/3 der maximalen KP wieder her, wenn es gerade sonnig ist. Ansonsten sind es nur 1/2). Diese Extra-Effekte werden in der oberen Tabelle nicht erwähnt. Wenn man wissen möchte, was von den Wetter beeinflusst wird, dann braucht man in den Scripts nur nach den Wetter-Namen (auf Englisch) zu suchen.

Neues Wetter erstellen

Ein neues Wetter zu erstellen ist nicht kompliziert. Die Animation dazu jedoch schon.

Zuerst muss man die Zeile finden, die die Overworld-Wetter auflistet (siehe oben). Dort muss man dann sein neues Wetter eintragen.

Zweitens sollte man eine Animation für das neue Wetter erstellen und zwar im Script-Bereich PField_Weather. Wie oben erwähnt, kann das etwas kompliziert sein. Wenn das Wetter einem bereits vorhandenen Wetter ähnelt (z.B sind Mini-Meteore ähnlich wie Regen), dann kann man diese kopieren. Auf jeden Fall sollte man sich mit Scripten schon etwas auskennen, bevor man sich an so etwas heranwagt.

Existiert das Wetter sowohl im Kampf, als auch außerhalb des Kampfes, dann sollte man den Kampf-Wetter-Effekt im Script-Bereich PBWeather hinzufügen. Man kann es nennen, wie man es will. Allerdings muss man dann immer diesen Namen verwenden. Danach geht man zum Script-Bereich PokeBattle_Battle und dort, wo die Nachrichten über die anderen Wetter-Effekte auftauchen, fügt man seinen Effekt ein. Insgesamt sollten es vier Stellen sein, die man bearbeiten muss.

Anschließend fügt man die Effekte des Wetters ein, falls sie einen Effekt besitzen sollen (inklusive Auswirkungen auf Attacken und Fähigkeiten).

Zum Schluss sollte man noch neue Attacken/Fähigkeiten einbauen, die das neue Wetter auslösen oder davon beeinflusst werden.

Fogs

Fogs sind Bilder, die zum Teil transparent sind und über den Bildschirm gelegt werden. Dadurch vermitteln sie den Eindruck, dass die Umgebung durch Nebel, Wolken, Sonnenlicht oder Ähnliches bedeckt wird.

Fog-Grafiken werden im Ordner Graphics/Fogs gespeichert. Das Bild wird verschachtelt, also muss sie nicht so groß sein, wie die Map.

Um den Fog für die Map darzustellen, verwendet man den Event-Befehl Change Map Settings (man wählt dort Fog Graphic aus). Das Event, das diesen Befehl verwendet, sollte als Auslöser Parallel Process besitzen, sodass das Event ausgelöst wird, sobald der Spieler die Map betritt.