Pokémon-Lagerungssystem

Weiterführende Links
  • Der PC
    • Wie man den PC benutzt, wie man auf das Pokémon-Lagerungssystem zugreift und wie man den Namen des Lagerungssystem-Erstellers herausfindet.
  • Mehrere Regionen
    • Wie man für jede Region ein eigenes Lagerungssystem einbaut.

 

Inhalt

Wie Pokémon gespeichert werden

Pokémon-Lagerungssystem

Das Pokémon-Lagerungssystem

Pokémon, die im Lagerungssystem gelagert werden, werden in einem Array gespeichert. Dieser Array heißt $PokemonStorage und funktioniert folgendermaßen:

  • Jedes Element dieses Arrays beinhaltet Details für jedes Pokémon.
  • Es existieren zwei Koordinaten, die ein Element des Arrays beschreiben: Box-Nummer und Positions-Nummer. Beide Koordinaten starten bei 0.
  • Standardmäßig besitzt das Lagerungsystem 24 Boxen, wobei jedes 30 Pokémon fassen kann (für eine Gesamtmenge von 720 Pokémon).

Beispiel

Das ist das Pokémon in Box 2, auf Position 26. $PokemonStorage[1][25].species gibt die Spezies des Pokémon zurück.

Box-Hintergründe freischalten

Seit Version 17 ist es möglich, Box-Hintergründe freizuschalten bzw. sie wieder zu deaktivieren. Dies wird durch folgende Methode verwirklicht:

index steht hierbei für die Nummer des Box-Hintergrundes. Die Nummer befindet sich im Dateinamen des Hintergrundes. „Space“ z.B hat die Nummer 17.

Analog dazu lassen sich auch freigeschaltete Hintergründe wieder deaktivieren:

Auch hier steht index wieder für die Nummer der Box.